Magnete und Permanentmagnete

Seit 1957 permanente Magnetkraft

Magnetwalze

Die Anwendung der Magnetwalze in Form einer Kopfwalze erlaubt die Entfernung eisenhaltigen Materials.


Magnetwalzen werden genutzt um eisenhaltige von anderen inerten Materialien zu trennen, so zum Beispiel beim Recycling von Abfällen, in der Lebensmittelindustrie, in der Kunststoff- und Holzindustrie, in der Rück- und Wiedergewinnung von Metallen aus Haushaltselektronik, Autos, Computern, in allen Bereichen in denen Mineralien vermahlen werden sowie in der Glas- und Keramikindustrie.

Das System mit Permanentmagneten vereinfacht den Abzug von eisenhaltigem Material und ermöglicht dabei einen reibungslosen Vorgang ohne Unterbrechung der Produktion, Schäden und sorgt für ein jegliches Endprodukt ohne magnetischen Eisenstahl.

Das Produkt enthält eine Kopfwalze, die auf dem Förderband befestigt wird und ist speziell dort geeignet, wo die Schichten des zu verarbeitenden Materials nicht höher als 100mm sind.
Der Magnetscheiben Enteisener kann in jeglichem Durchmesser und Länge geliefert werden, in Kompatibilität mit anderen Magnetscheiben auf dem Förderband.
Das System sollte so befestigt werden, dass es das Gewicht der Magnete als auch das Gewicht des ferrithaltigen Materials welches angezogen wird, halten kann. Zudem muss darauf geachtet werden, dass keine Metallstrukturen mit magnetischen Eigenschaften oder magnetische Rollen unter dem Überband angebracht werden, da dies zu einer verminderten Wirkung der ansonsten sehr guten Haftkraft führen würde.

Das Konzept der Trennung ist einfach, das inerte Material wird durch den Schwingungsförderer auf das Band befördert, wo es der Kopfwalze (Pulley) nahe kommt (wenn wir uns eine Uhr dazu vorstellen, geschieht dies bei 3 Uhr) fällt dann unter Wirkung der Schwerkraft auf ein zweites Transportband oder einen Container, während das eisenhaltige Material auf dem Band verbleibt (auf ca. 6 Uhr) und über ein Rohrsystem aus dem magnetischen Feld hinaus in einen Container geleitet wird.

Permanentmagnete aus Ferrit erlauben fast unendliche Nutzungsdauer und das Magnetsystem benötigt keine weitere Wartung, wenn eine periodische Reinigung und Kontrolle auf Teile von eisenhaltigem Material, die sich zwischen dem Band und der Kopfwalze (Pulley) befindet, durchgeführt wird.

Falls eine größere Magnetisierung erwünscht ist, können sehr kraftvolle "Pinien" Enteisener hergestellt werden aus Magneten aus Seltenen Erden welche die Haftkraft auf Wunsch verstärken. Dies ist zum Beispiel angebracht, wenn die Flüssigkeiten paramagnetische Partikel beinhalten oder Artikel mit geringer magnetischer Permeabilität. 

Formen, Maße und Zubehör kann auf Anfrage verändert oder hinzugefügt werden.

Kontaktformular

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und Katalogbestellungen. Bitte füllen Sie dazu folgendes Formular aus. Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Hiermit stimme ich der Verarbeitung meiner persönlichen Daten zu. Wir respektieren Ihre Privatsphäre.